Vortrag: Vom Leder bis zum handgefertigten Schuh

Werkraum Bregenzerwald, Fr, 24. Mai 2024

Schuhmachermeister Georg und Richard Fröwis
bieten Einblicke in die Arbeit mit dem Material Leder.

Die Einstimmung zum Thema Leder ist ein Vortrag von Georg und Richard Fröwis. Praxisorientiert, informativ und realitätsnah, erzählen die Schuhmachermeister vom Material und ihrer Arbeit.

Gut zu wissen:

Datum: Freitag, 24. Mai 2024
Uhrzeit: 19 Uhr
Ort: Werkraum, Andelsbuch
Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich
Vortragende: Georg und Richard Fröwis
Mitwirkende: Johannes Fink, Julia Gridling und Dietmar Geiser

Für alle Interessierten findet zwischen 17 und 18 Uhr eine öffentliche Führung zur aktuellen Ausstellung statt.

Der Vortrag „Vom Leder bis zum handgefertigten Schuh“ von Schuhmachermeister Georg und Richard Fröwis bietet Einblicke in unterschiedliche Schwerpunkte rund um die Arbeit mit Leder. Dabei wird der Bogen von der Herkunft über die Bearbeitung bis hin zum aktuellen Handwerk mit dem Material gespannt. Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigen Johannes Fink und Julia Gridling die während des Vortrages an eigenen Werkstücken arbeiten.

Unsere Referenten

Georg Fröwis

Schuhmachermeister, Senior Chef von Schuh Fröwis, podologisch ausgebildet

Richard Fröwis

Schuhmachermeister, Geschäftsführer von Schuh Fröwis, podologisch ausgebildet

Über Schuh Fröwis

„Neue Technologien in Verbindung mit traditionellem Handwerk. Reparieren als moderne Strategie der Nachhaltigkeit.“

Orthopädie-Schuhmachermeisterbetrieb Fröwis wurde 1947 gegründet und ist inzwischen in dritter Generation unter der Führung von Richard Fröwis.

Als Komplettanbieter für Mode-, Gesundheits- und Sportschuhe gibt es Standorte in Bezau und Dornbirn.

Ausgezeichnete Schuhmachermeister

Handwerk+Form 1991
Auszeichnung
Filzschuhe
mit Stefan Metzler

Handwerk+Form 2006
Anerkennung
Schuh aus natürlichen Materialien mit Klettverschluss
mit Christian Zwinger

Belobigung
Holzsandalen
mit Anette Lutz und Kaufmann Zimmerei und Tischlerei

Unser Newsletter

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter, um stets über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Projekte auf dem Laufenden zu sein.