Workshop: Vom individuellen Fußabdruck bis zur fertigen Sandale

Werkraum Bregenzerwald, Fr, 07. Juni 2024

Maria Chelucci und Katharina Rüf-Amann zeigen,
wie aus Leder Sandalen für den Sommer von Hand
gemacht werden können.

Mit der Unterstützung von Expertinnen selbst ein Paar Sandalen zu fertigen, bringt viel, in vielerlei Hinsicht: Profundes Verständnis für die Materie, Freude am Schaffen, ein bisschen Anstrengung auch und nicht zuletzt ein echtes Paar selbstgemachter Fußbekleidung als feiner Begleiter im Sommer.

Gut zu wissen:

Datum: Freitag, 7. und Samstag, 8. Juni 2024
Uhrzeit: Freitag, 12 – 18 Uhr, Samstag, 9 – 18 Uhr
Ort: Werkraum, Andelsbuch
Kursleitung: Maria Chelucci und Katharina Rüf-Amann

Teilnehmerzahl: max. 10 Personen
Anmeldung: info@werkraum.at
Kursgebühr: € 390
Beinhaltet: Anleitung und Betreuung durch Expertinnen, Material, Kursunterlagen, Mittagsverpflegung
Teilnahme ist erst nach Eingang der Zahlung gewährleistet

Der Workshop „Vom individuellen Fußabdruck bis zur fertigen Sandale“, findet über zwei Tage hinweg statt. Innerhalb dieser Zeit wird gezeigt, wie ausgehend eines Fußabdrucks selbst Sandalen aus Leder hergestellt werden können.

Programmablauf

Am ersten Tag des Workshops werden unter Anleitung von Maria Chelucci und Katharina Rüf-Amann die Grundsteine für ein gutes Paar Sandalen gelegt. Es werden Abdrücke und Maße genommen sowie das Sandalen-Modell ausgewählt. Weiters werden die Bestandteile aus Leder zugeschnitten und der Schuh individuell angepasst.

Am folgenden Tag werden die Bestandteile des Schuhs zu einem Paar Sandalen gefertigt. Sohle, Absatz und Oberteil des Schuhs kommen nun zu Sandalen zusammen. Das gesamte Werkstück erhält schließlich noch den letzten Feinschliff und die eigenhändig geschaffenen Ledersandalen dürfen mit nach Hause gehen.

Bild 1 von 5
Foto: Dominic Kummer

Katharina Rüf-Amann

„Fasziniert von der Herstellung von Maßschuhen in höchster Qualität und feinster Handarbeit“


2001: Beginn der Ausbildung zur Schuhmacherin in Wien

2004: Lehrabschluss zur Orthopädieschuhmacherin in Vorarlberg
Ausbildung zur Podologin nach Methode „Derks“ in Harderwijk, Holland

2012: Meisterprüfung zur Schuhmacherin
Ein Jahr Arbeit in der Werkstatt von Maßschuhmacherin Gabriele Gmeiner, Venedig
Gesellinnenjahre bei Schuh Fröwis, Bezau

2014: Eröffnung der Werkstatt für Maßschuhe und podologische Einlegesohlen, Alberschwende

Auszeichnungen

2006: Auszeichnung zusammen mit Christian Zwinger, adidas AG beim Gestaltungswettbewerb Handwerk+Form im Werkraum Bregenzerwald für einen Leder Freizeitschuh

2015: Auszeichnung beim Gestaltungswettbewerb Handwerk+Form im Werkraum Bregenzerwald für ihre Juppen-Schuhe

2023: Auszeichnung zusammen mit Maria Chelucci beim Gestaltungswettbewerb Handwerk+Form im Werkraum Bregenzerwald für den Leder Sneaker „Marina’s“

Bild 1 von 3
Leder Freizeitschuh

„Unsere Füße spielen vom ersten Schritt an eine tragende Rolle, im wahrsten Sinne und wir verlassen uns auf einen hilfreichen Begleiter: den Schuh. Schritt für Schritt zum Unikat“.

Maria Chelucci

„Leder ist mein Material. Handwerk meine Passion.“


1998 – 2000: Ausbildung zur Schuhmacherin am London College of Fashion/Cordwainers

2016 – 2018: Donauuniversität Krems, Lehrgang „Konzeptuelle Denkmalpflege“, Abschluss MSc zu den Themen: Pflege manueller und technischer Fertigkeit im Handwerk, Entwurfsmethoden, neue Modelle des Wirtschaftens

Erfahrungen

Praktikum bei Benjamin Klemann, Hamburg: Maßschuhmacher für traditionelle Herrenschuhe.

Laufstegschuhe für Abschluss Studenten am College Central St. Martin in London.

Clarks International, Devon, UK: Modellentwicklung von Damenschuhen, Herstellung von Prototypen

2004: Gründung von „ican“, Label für handgefertigte Fußbekleidung, Taschen und Accessoires aus Leder

2006 – 2015 Swarovski: Produkt- und Innovationsentwicklung als Technische Projektleiterin, Entwicklung von Produkten aus Leder und Komponenten für die lederverarbeitende Industrie

Maria Chelucci unterrichtet praktische Module an der New Design University in St. Pölten und veranstaltet Workshops zur Herstellung von Lederwaren und Fußbekleidung in Österreich und der Schweiz.

Sie lebt in Innsbruck, arbeitet bei der Achenseeschifffahrt und betreibt eine kleine Ledermanufaktur.

Auszeichnungen

2023: Auszeichnung zusammen mit Katharina Rüf-Amann beim Gestaltungswettbewerb Handwerk+Form im Werkraum Bregenzerwald für den Leder Sneaker „Marina’s“

„Die handwerkliche Produktion ermöglicht größtmögliche Originalität bei uneingeschränkter Entwurfsfantasie. Diese Freiheit, aber auch Kenntnisse über traditionelle Methoden, dienen der Erschaffung von Neuem. Darin sehe ich großes Potenzial für spezialisierte Handwerksbetriebe.“

Unser Newsletter

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter, um stets über aktuelle Ausstellungen, Veranstaltungen und Projekte auf dem Laufenden zu sein.